Drucken

In Stammbesetzung wurde in Aarberg der 7. Vollerfolg der laufenden Saison gefeiert!

Aarberg trat ebenfalls in Stammformation mit Daniel Aebi (C9), Christoph Lieb (C8) sowie Serge Baumann (C8) an.

Text: Martin Wittwer

 

Tinu Wittwer

Tinu hatte sich seit dem letzten Meisterschaftsspiel so vorbereitet, wie es sich für einen bald 50-jährigen Spieler gehört. Kein Training, dafür seinem Handgelenk, Knie und Rücken eine Pause gegönnt. Und dies zahlte sich aus. Während dem ganzen Abend (inkl. Doppel mit David) konnte nur gerade Daniel Aebi einen Satz gegen den Team-Routinier gewinnen. Somit waren schon mal 4 Punkte auf der Seite von Kirchberg!

Ramon Sprecher

Ramon hatte einen harzigen Start, verlor er doch sowohl gegen Christoph Lieb als auch gegen Daniel Aebi in 4 Sätzen. Anschliessend pausierte er während dem Doppel und gab im letzten Spiel gegen Serge Baumann noch einmal alles. Das Spiel lieferte zahlreiche Ballwechsel, die beinahe unendlich schienen. Schliesslich konnte sich Ramon in vier hartumkämpften Sätzen durchsetzen. Damit war das Unentschieden schon mal gesichert.

David Lips

David startete überzeugend gegen Aarberg’s Teamleader Daniel. Zwar verlor er den 1. Satz noch, danach war er aber eindeutig der bestimmende Spieler und gewann sicher in vier Sätzen. Im Spiel gegen Serge konnte er zwar mit 2:0 Sätzen vorlegen, danach gelangen ihm die entscheidenden Punkte jedoch nicht mehr und er musste sich im 5. Satz geschlagen geben. Das Doppel mit Tinu liess ihn dann seine Niederlage wieder vergessen machen und im letzten Einzel konnte er – wie gewohnt kämpferisch – Christoph in 5 Sätzen niederringen. Somit stand der tolle 3:7-Auswärtssieg fest.

Fazit:

Mit bereits 30 Punkten steht das Fanionteam auf dem ausgezeichneten 5. Zwischenrang. Alle drei Spieler haben mindestens 50% ihrer Spiele gewonnen und haben somit einen Anteil an dieser überragenden Saison.