Bei mehrheitlich tropischen Temperaturen fand nur David zu seiner Bestform. Nach 4 Spielen befindet sich die 1. Mannschaft nahe am Abstiegsplatz.

 

Royal Bern - Kirchberg

Gegen den Aufsteiger gab es zum Saisonauftakt eine unglückliche 4:6 Niederlage, dies obwohl die Kirchberger über alle Spiele gesehen mehr Punkte (378:367) für sich erzielen konnten. David und Ramon gewannen je 2 Spiele, Tinu ging leider leer aus. Entscheidend war dabei die Nervenstärke des Berner Topspielers Fabian. Dieser erwischte zwar nicht seinen besten Tag, konnte trotzdem die Einzel gegen Ramon und Tinu sowie das Doppel an der Seite von Christian jeweils im 5 Satz für sich entscheiden.

Brügg - Kirchberg

Brügg hat sich auf diese Saison mit Darren verstärkt und wird somit um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden. Die 2:8 Niederlage aus Kirchberger Sicht war bei einem 11 Klassierungspunkte Defizit daher nicht überraschend. Trotzdem wäre nach einer 2:1 Führung nach der Startrunde mehr möglich gerwesen. Erwähnenswert ist der Sieg von Tinu gegen Andi Willen, gegen welchen er gemäss eigener Aussage nach Jahrzehnten zum ersten Mal wieder gewinnen könnte.

Kirchberg - Ittigen

Beim ersten Heimspiel der Saison, gingen die Kirchberger zum ersten Mal nicht als Verlierer vom Tisch. Überragender Spieler des Abends war Ruedi Ziegler, welcher sämtliche Einzel für sich entscheiden konnte. Zusätzlich konnte sich Blaise gegen Tinu sowie Erik gegen Ramon durchsetzen. Letztere Niederlage war dabei doch etwas überraschend so hatte Ramon doch in sämtlichen bisherigen (rund 5) Spielen den Tisch als Sieger verlassen. Erik erkämpfte sich den Sieg jedoch mit einer starken Leistung, nichtsdestotrotz möchte sich der Präsi in Ittigen gerne revanchieren.

Kirchberg - Belp

Das Duell der gemäss Klassierungspunkte zweit- und drittletzten Teams, war wie erwartet spannend. Sinnbildlich war die 2. Runde in welcher sämtliche drei Spiele erst im 5-Satz mit 14:12 entschieden wurden. Schlussendlich trennten sich die beiden Teams sowohl in der 5-Satzbilanz als auch in der Gesamtbilanz unentschieden. Ein Resultat mit welchem die Kirchberger leben konnten, so hatte Richard im Entscheidungsspiel gegen Ramon im 4.Satz bereits zwei Matchbälle, bevor der Präsi schlussendlich im 5-Satz doch noch seinen ersten Sieg des Abends, nach zwei verlorenen 5-Sätzern, feiern konnte.

Fazit: Mit 5 Punkten aus 4 Spielen konnte der sensationelle Saisonstart vom Vorjahr nicht wiederholt werden. Da die Gruppe im hinteren Mittelfeld dieses Jahr sehr ausgeglichen sein wird, zählt jedoch jeder Punkt und mit Unentschieden gegen die direkten Abstiegskandidaten bleibt die Ausgangslage spannend. Nichtsdestotrotz hoffen wir in 2. Teil der Vorrunde, mit frisch erholten Spielern aus den Herbstferien, möglichst bald den ersten Saisonerfolg zu feiern.

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet